Liebe Vereinsmitglieder

 

die Corona-Krise hat das öffentliche Leben voll im Griff. Unser Vereinssport muss
gezwungenermaßen auf behördliche Anordnung pausieren. Damit können wir keins
unserer Sportangebote in dieser Zeit aufrechterhalten. Es ist nicht nur für Euch
schmerzlich, auch wir wären gerne für Euch weiter da. Doch in dieser Zeit der Krise
ist es wichtig zusammen zu halten, damit wir gemeinsam diese schwere Hürde
meistern. Denn wir wollen in der Zeit danach auch wieder in vollem Umfang für Euch
da sein. Deshalb nutzen wir diese Zwangspause unter anderem auch, um
Malerarbeiten in unseren eigenen Vereinsräumen durchzuführen.
Auch wenn das Sportangebot zurzeit nicht stattfindet. Laufen unsere Fixkosten weiter.
Wenn diese nicht gezahlt werden können, da zum Beispiel unsere Mitgliedsbeiträge,
welche unsere Haupteinnahmen sind, wegbrechen, kann dies zu negativen Folgen
führen. Das kann im Extremfall bedeuten, dass so manches Sportangebot es nach der
Krise nicht mehr geben wird. Lassen wir es gemeinsam nicht dazu kommen, zeigen
wir gemeinsam Solidarität, den gemeinsam sind wir stark.
Ich weiß, dass die Mehrheit unserer Mitglieder dies als selbstverständlich ansieht und
auch so denkt, möchte aber trotzdem eine kurze Ausführung zur rechtlichen Lage,
was den Mitgliedsbeitrag betrifft, machen.

Der Mitgliedsbeitrag ist nicht an konkrete Sportnutzungen gebunden, sondern ist,
wie der Name schon sagt „Beitrag für die Mitgliedschaft“. Damit gehe auch kein
Leistungsaustausch in Form von sportlichem Training einher, der jetzt entfällt bzw.
entfallen muss. Als Mitglied ist man kein Kunde, sondern ein Teil des Vereins. Der
Beitrag stellt nach den vereinsrechtlichen Grundsätzen kein Entgelt dar, sondern
dient dem Verein dazu, seinen Satzungsgemäßen Zweck zu verwirklichen.
Die dafür erhobenen sogenannten echten Beiträge werden also dem Verein
allgemein zur Verfügung gestellt, damit dieser seine Aufgabe erfüllen kann, auf
Belange einzelner Mitglieder kommt es dabei nicht an, es liegt in diesem Fall auch
kein Leistungsverhältnis vor.

Es wird ein danach geben und dann könnt ihr auch wieder Eurem geliebten Sport bei
uns im Verein nachgehen, ich freue mich genauso sehr darauf wie ihr.
Bleibt in dieser Zeit alle gesund und ich freue mich, Euch dann alle danach wieder bei
uns begrüßen zu können.

Im Namen des Vorstandes des USC Viadrina Frankfurt (Oder) e.V.
Torsten Bergk, Hochschulsportkoordinator, Vorsitzender des USC Viadrina Frankfurt (Oder) e.V

http://usc-viadrina.de/